Wer ein guter Sportler werden will, muss fleißig, viel und regelmäßig tranieren. Das hieß für mich ab 2003 dreimal die Woche zum Training und seit Ende 2004 vier- bis fünf Mal. Ich hatte zwar nicht mehr soviel Zeit für meine Schulfreunde - aber irgendwie habe ich auch hingekriegt, dass die nicht zu kurz kamen.

2003 war ich auch endlich alt genug, um an Wettkämpfen mit anderen Vereinen teilnehmen zu können. Was mir riesig Spaß gemacht hat und und immer noch macht. Es ist schon klasse, sich mit anderen zu messen.

Inzwischen bin ich bei vielmehr Trainingseinheiten die Woche angekommen.

Auf der Sportschule ist es natürlich ganz anders. Wir haben teilweise schon morgens um 7.00 Uhr 2 Schulstunden und nachmittags dann noch mal 3-4 Schulstunden Training.