2010

 

Endlich! Der 1. Wettkampf im neuen Jahr 2010. Doch leider lief er für mich nicht besonders gut. Da ich mit Erkältung an den Start musste, konnte ich natürlich nicht das Beste erhoffen. Dies zeigten dann auch meine Leistungen beim Schwimmen. Ich bin kaum eine neue persönliche Bestzeit geschwommen und konnte mich gegen meine Gegner kaum zur Wehr setzen. Dennoch habe ich es geschafft jedes mal auf`s Treppchen zu kommen.

Ich hoffe, dass ich bei den nächsten Wettkämpfen, ohne krank zu sein, antreten kann und mit vollem Einsatz gewinnen werde.

 

50 m

 Freistil

00:26,92

3. Platz

100 m

 Freistil

00:58,48

3. Platz

200 m

 Freistil

02:12,36

3. Platz

200 m

 Lagen

02:25,07

3. Platz

50 m

 Rücken

00:30,47

2. Platz

100 m

 Rücken

01:06,05

3. Platz

50 m

 Schmetterling

00:28,94

2. Platz

100 m

 Schmetterling

01:06,03

3. Platz

 

ISF_2010_04 ISF_2010_01
ISF_2010_05 ISF_2010_02

 

Mein Verein hatte wieder seinen jährlichen Wettkampf, den Berolina-Cup. Doch dieses Jahr war er einfach nichts für mich. Die Zeiten waren miserabel und ich war nicht gut gelaunt. Die einzige gute Zeit bin ich in der 4*50m Freistil-Staffel geschwommen, doch leider gilt die nicht, da ich als Zweiter gestartet bin. Ich denke vor den nächsten Wettkämpfen muss ich weniger trainieren, denn sonst bin ich am Wettkampftag k.o.. Ich versuche dies mit meiner Trainerin zu besprechen und auf die Wettkampfstrecken einzustimmen.

 

Bis dahin, wünscht mir viel Erfolg.

 

50 m

 Brust

00:34,95

1. Platz

100 m

 Brust

01:18,16

2. Platz

50 m

 Freistil

00:27,11

4. Platz

100 m

 Freistil

00:58,91

4. Platz

50 m

 Rücken

00:30,95

2. Platz

50 m

 Schmetterling

00:30,95

2. Platz

 

20100228MS450_033 20100227MS449_045

 

 

 

Am Freitag, den 05.03.10, war ISM (International Swim Meeting) und ich durfte für eine Strecke teilnehmen. Ich bin nämlich die 1500m Freistil geschwommen, da ich sonst nicht an den Djam (Deutsche Jahrgangsmeisterschaften) teilnehmen könnte. Die Zeit war zwar nicht gut, doch was kann man schon von einem Anti-Langstreckler erwarten? Ich darf jetzt zumindest bei den Djam in Berlin mitmachen...wünscht mir Glück.

 

1500 m

Freistil

19:03,46

5. Platz

 

20100305MS452_140 20100305MS452_144 20100305MS452_172

 

Ich durfte als Auswahlschwimmer bei der Berliner Mannschaft vom 19. bis 21. März nach Magdeburg mitfahren. Doch es wurde alles andere als gut. Gleich als man in die Halle reinkam, konnte man kaum atmen, so stickig war es. Außerdem war das Wasser mit seinen 28°C für einen Wettkampf viel zu warm. Das sind Kleinigkeiten, doch ich kam auch nicht richtig ins Schwimmen rein. Kein Abdruck. Überhaupt kein Wassergefühl. Das sieht man auch an meinen Zeiten, denn ich habe keine einzige Strecke in Bestzeit absolviert.

Jetzt am nächsten Wochenende werde ich erstmal hauptsächlich in meiner Nebendisziplin Schmetterling schwimmen. Hoffe das ich wenigstens dabei ordentlich schwimme...

 

50 m

Freistil

Vorlauf

00:27,13

2. Platz

50 m

Freistil

Finale

00:37,35

8. Platz

50 m

Rücken

Vorlauf

00:30,30

2. Platz

50 m

Rücken

Finale

00:30,72

8. Platz

100 m

Rücken

Vorlauf

01:06,19

2. Platz

100 m

Rücken

Finale

01:06,74

10. Platz

200 m

Rücken

Vorlauf

02:24,88

5. Platz

 

20100320MS461_197 20100320MS462_113 20100321MS463_428

 

 

 

Eine Woche nach der Blamage in Magdeburg folgte wieder ein gelungener Wettkampf hier in Berlin. Beim Titze-Cup, vom Verein SG Wasserratten veranstaltet, bin ich wahrscheinlich aus meinem Tief wieder erwacht. Mit neuen Bestzeiten in den Schmetterling-Strecken habe ich mich auch unter die "Top 20" geschwommen. Und das obwohl Schmetterling nicht meine beste Disziplin ist. Ich hoffe, dass ich diesen Erfolg auch bei den nächsten Veranstaltungen, wie den Norddeutsche Meisterschaften, wiederholen kann.

 

50 m

 Freistil

00:26,50

5. Platz

100 m

 Freistil

00:58,50

2. Platz

50 m

 Schmetterling

00:28,82

2. Platz

100 m

 Schmetterling

01:04,47

3. Platz

200 m

 Schmetterling

02:23,63

2. Platz

 

20100327MS468_219 20100328MS471_248 20100328MS471_251

 

Es war ein totaler Reinfall! Ich habe eine Bänderüberdehnung im linken Fußgelenk und habe an den Norddeutschen Jahrgangsmeisterschaften teilgenommen. Es hat sich alles gut angefühlt. Beim Training gab es keine Beschwerden und beim Einschwimmen auch nicht. Doch gleich nach dem Startsprung bei 200m Schmetterling hatte ich schon leichte Schmerzen im Fuß. Habe somit meine Hauptstrecke verhauen und so ging es dann auch weiter. 200m Lagen musste ich abmelden und in Rücken und Freistil habe ich es so übertrieben, dass der Knöchel wieder angeschwollen ist. Es war mein schlechtester Wettkampf in meiner bisherigen Laufbahn. Zusammen mit meinen Trainern habe ich entschieden, dass ich die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften ins Wasser fallen lasse. Jetzt gibt es für mich nur noch ein Ziel: sehr gutes Training, damit ich bei den Berliner Meisterschaften nochmal alles geben kann, um gute Zeiten zu schwimmen...

 

50 m

 Freistil

00:27,70

20. Platz

100 m

 Freistil

00:59,00

18. Platz

200 m

 Lagen

abgemeldet

50 m

 Rücken

00:32,11

15. Platz

100 m

 Rücken

01:10,83

15. Platz

200 m

 Schmetterling

02:35,05

10. Platz

 

20100514MS491_499 20100515MS492_381
20100515MS492_385 20100515MS492_708
20100515MS492_711 20100515MS492_383

 

 

 

Mein vorletzter Wettkampf in dieser Saison war in einem Freibad. Nämlich im Bergbad von Bückeburg. Eigentlich wollte ich nur 3-mal schwimmen, doch zum Ende hin musste ich noch 3-mal mehr starten. Doch das war nicht das größte Problem. Das war die Temperatur oder auch generell das Wetter. Fast nur Wolken, des Öfteren auch Regen und die Wassertemperatur betrug zwischen 22 und 24° C. Das war eine ziemlich große Veränderung zur Halle, doch ich hab sie gemeistert. Die Zeiten waren für`s "Freiwasser" gut und ich habe sogar das offene 100m Rücken Finale gewonnen. Ich wurde mit meinem Verein Dritter in der Mannschaftswertung und das mit einer Mannschaftsstärke von 13 Sportlern. Wir konnten mit unserem Wochenende sehr zufrieden sein.

 

 

100 m

 Freistil - Vorlauf

00:59,50

1. Platz

100 m

 Freistil – Finale

abgemeldet

100 m

 Rücken – Vorlauf

01:07,20

1. Platz

100 m

 Rücken – Finale

01:06,34

1. Platz

100 m

 Schmetterling - Vorlauf

01:04,34

1. Platz

100 m

 Schmetterling - Finale

01:05,93

7. Platz

 

Bueckeburg_2010_075 Bueckeburg_2010_123

 

Mit einem miserablen Start habe ich die Berliner Meisterschaften begonnen. Eigentlich wollte ich nochmal gute Zeiten schwimmen, um mich für einen besseren Kader zu qualifizieren. Das hat leider nicht so geklappt, wie ich wollte. Nachdem der 1. Tag schiefgelaufen ist, war ich sehr deprimiert und habe wenigstens versucht, am Freitag die 50m Rücken ordentlich zu schwimmen. Das ist mir zwar nicht mit einer Bestzeit, dafür aber mit einem guten 2. Platz gelungen. Auf die Strecke am Sonntag, die 100m Schmetterling, war ich schon richtig heiß. Denn einen Tag zuvor bin ich schon die 200m Schmetterling geschwommen und bin mit einer 1:04 min durchgegangen. Diese Bestzeit konnte ich dann sogar noch toppen. Ich habe mir mit einem Kumpel einen heftigen Fight geleistet, den ich dann um knappe 2 Hundertstel gewann. Leider wurde ich mit der Zeit nicht Erster, dafür aber Zweiter. Mit dieser Meisterschaft kann ich die diesjährige Langbahnsaison abschließen und den ganzen Schul- und Trainingsstress hinter mir lassen. Jetzt ist entspannen und sonnen angesagt.

 

Tschüß, bis zur nächsten Saison, dann auf der Kurzbahn. Schöne Ferien...

 

50 m

 Freistil

00:26,89

5. Platz

200 m

 Freistil

02:08,01

4. Platz

50 m

 Rücken

00:30,81

2. Platz

200 m

 Rücken

02:26,96

6. Platz

50 m

 Schmetterling

00:29,19

4. Platz

100 m

 Schmetterling

01:02,81

2. Platz

200 m

 Schmetterling

02:21,45

4. Platz

 

20100626MS535_321 20100624MS532_153
20100626MS534_288 20100626MS534_291

 

 

 

So, Sommerferien sind auch schon wieder Geschichte und der Trainingsalltag hat mich wieder - wobei, es ist nicht alles beim Alten. Denn dieses Jahr habe ich schon wieder eine neue Trainerin bekommen: Frau Barbara Friese. Ich bin gespannt, wie es wird. Denn diese Saison geht es ja darum, an den Olympiastützpunkt zu kommen. Ich hoffe sehr, dass es klappt.

 

Am 17. September hat dann wieder das Sponsorenschwimmen stattgefunden. Dieses Jahr hat es dann auch geklappt, dass ich mir die vorgenommene Anzahl der Bahnen geschafft habe. In den vorgegebenen 15 Minuten habe ich 50 25-m-Bahnen erreicht. Vielen Dank an meine Sponsoren. Neben meiner lieben Familie sind es die links auf der Seite gezeigten Sponsoren. Klickt doch einfach mal auf die unten stehenden Links, dann wisst Ihr auch, um wen es sich genau handelt.

quirin bank

Dr. Andreas Köhler

Treskow-Apotheke

 

Mein erster Wettkampf dieser neuen Saison war ein sehr erfolgreicher für mich und für meine Schule. Ich bin diesmal nicht für meinen Verein gestartet, sondern konnte zum dritten und letzten mal am Herbstfinale von "Jugend trainiert für Olympia" teilnehmen. Nach einem guten Start mit einer Bestzeit in 50m Rücken wurde es sehr knapp zwischen meinem Bundesland Berlin und dem Bundesland Brandenburg. Doch zusammen mit meinen Freunden aus meiner Mannschaft haben wir die Sportler der Sportschule Potsdam in der 8*50m Kraulstaffel regelrecht deklassiert. Um mehr als 2 sec. Abstand haben wir sie geschlagen. Die Freude war riesengroß; nicht nur da wir nach zwei Jahren zum ersten Mal gewonnen haben, sondern auch weil wir uns mit diesem Sieg für die Schulweltmeisterschaft in Malta qualifiziert haben. Hoffentlich können wir daran teilnehmen, denn den Dämpfer der Freude auf dieses Ereignis hat uns unser Terminplan gegeben, der besagt das in der gleichen Woche auch unser Hauptwettkapmf, die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften sind. Doch ich hoffe das wir da hinfahren können.

 

Jetzt kommt erst einmal einer meiner Lieblingswettkämpfe, der in Marburg. ich darf wieder mind. 14mal starten und werde alles geben. Wünscht mir Glück auf gute Zeiten.

 

50 m

 Rücken

00:28,90

   9. Platz

50 m

 Freistil

00:25,90

       12. Platz

 

20100921MS568_115 20100921MS568_119 20100921MS568_221
20100921MS568_224 20100921MS568_516 20100921MS568_223