2012

...und schon wieder hat ein neues Jahr begonnen. Wie immer genauso, wie es aufgehört hat: mit viel Training. Mal gucken, was dieses Jahr so für mich bringt. Auf jeden Fall wieder viele interessante Wettkämpfe und wieder ein (hoffentlich) gutes und schönes Trainingslager im Ausland.

 

Nebenbei, aus dem vollen Training heraus, habe ich auch schon den ersten Wettkampf hinter mich gebracht: die "Langen Strecken". Eigentlich hatte ich keine Lust dazu, aber ich musste.... Die beiden Ergebnisse sind eigentlich auch nicht erwähnenswert. Aber ich bin die 1500m Freistil mal wieder geschwommen: neue Bestzeit.

 

 

400 m  Lagen 05:07,59 10. Platz
1500 m  Freistil 18:54,18 12. Platz

 

20120121MS1165_222 DSC03627 
 20120120MS1164_075  20120121MS1165_241

Es war wieder der alljährliche Wettkampf meines Vereins am 25./26. Februar, der Berolina-Cup. Diesmal mit noch mehr Vereinen und gemeldeten Starts. Selbst Sportler aus Kanada waren da. Ich persönlich fand mein Ergebnis durchwachsen. Ich bin in meinen Nebenstrecken neue Bestzeiten geschwommen. Im Gegensatz dazu war ich in den Schmetterlingsstrecken und den 200 Lagen nicht so gut. In zwei Wochen schwimme ich in Magdeburg Schmetterling und Rücken und hoffe auf bessere Ergebnisse als dieses Wochenende.

 

 

50 m  Brust 00:33,74 6. Platz
100 m  Brust 01:13,77 6. Platz
50 m  Freistil 00:26,19 14. Platz
100 m  Freistil 00:56,44 10. Platz
200 m  Lagen 02:18,91 5. Platz
50 m  Rücken 00:30,29 9. Platz
100 m  Rücken 01:06,15 6. Platz
50 m  Schmetterling 00:28,50 6. Platz
100 m  Schmetterling 01:02,53 7. Platz

 

 

 20120225MS1188_104  20120225MS1188_108
 20120225MS1188_317  20120225MS1188_323

Der Wettkampf in Magdeburg vom 9. bis 11. März war einer der wichtigeren Wettkämpfe in dieser Saison. Das sah man zum Einen an den professionellen Teilnehmern aller  Jahrgänge, aber auch daran, dass es der Wettkampf für die Europaqualifikation sein sollte. Weil es ein wichtiges Wochenende sein sollte, wollte ich auch besonders gut schwimmen. Das hat nur leider nicht geklappt. Bis auf die 200m Schmetterling, die ich am Sonntag geschwommen bin, fand ich keine Strecke gut genug.

Ich hoffe nun auf das Wiederholen vom vorherigen Jahr, in dem ich auch erst in den letzten drei Wettkämpfen richtig durchstarten konnte. Wünscht mir Glück!

 

50 m  Rücken 00:29,97 13. Platz
200 m  Rücken 02:20,32 10. Platz
50 m  Schmetterling 00:27,90 16. Platz
100 m  Schmetterling 01:01,51 14. Platz
200 m  Schmetterling 02:15,96 3. Platz

 

20120311MS1205_271 20120311MS1205_269 
20120310MS1202_123  20120309MS1199_166

Endlich war es so weit. Unser jährliches Auslandstrainingslager; diesmal auf Zypern in der Stadt Paphos. Eingenistet haben wir uns im Hotel "Aliathon", welches ca. 15min Laufweg vom Schwimmbecken entfernt liegt. Wir waren reichlich am "Kilometer schrubben", natürlich auch in fast jeder Einheit mit sehr hohen Intensitäten. Zur Regeneration vom Schwimmen gab es Lauftraining, Fußball spielen, Ausruhen in den Pausen im Bett oder auf den Liegen am Pool. Zum Stärken war das Essen zu jeder Tageszeit sehr vielfältig. Damit nicht nur trainiert wurde, sondern auch Zypern kennengelernt werden konnte, begaben wir uns auf eine Tages-Jeep-Tour durch den südlichen Westen Zyperns. Wir nahmen sogar unsere eigene Physiotherapeutin mit auf die weit entfernte Insel, welche auch des Öfteren von uns gebraucht wurde.

Ich kann für meine ganze Trainingsgruppe und meine Trainerin sagen, dass es die Reise wert war. Das Training wurde mit sehr guten Leistungen absolviert, die Konditionen und Techniken jedes Einzelnen wurden verbessert, wir hatten alle sehr viel Spaß und sind vor allem auch schön braun geworden!

Nun folgen die Osterferien, welche keinesfalls zum Ausruhen genutzt werden dürfen, sondern weiterhin als Vorbereitung auf die Deutschen Meisterschaften im Mai dienen sollen. Weitere anstrengende und bestimmt helfende Wochen auf den siegreichen Weg zum Podest der Deutschen.

 

Vielen Dank übrigens noch an meine Sponsoren, die es mir ermöglicht haben, am Zypern-Trainingslager teilzunehmen.

 

20120322_170158 DSC05390 DSC05393
20120322_120426 20120322_152648 20120322_164509
DSC05565 DSC05720 DSC06334
20120322_100253 20120322_101744 IMGP1779
IMGP1780 PICT0969 DSC06395

 

 

 

Der Wettkampf sollte der Letzte sein, um sich in seinen Hauptstrecken für die Deutschen Meisterschaften zu qualifizieren. Da gleichzeitig die Norddeutschen und Süddeutschen Meisterschaften waren, kam es dann auch wirklich auf alles an, da jeder die Qualifikation schaffen wollte, der sie nicht schon hatte. Und auch ich musste noch für die 200m Lagen und die 400m Lagen die Zeiten schaffen um unter den besten 30 zu sein. Das hat dann auch, ohne neue Bestzeit, in 400m Lagen geklappt. Ich bin nun auf dem 23. Platz und somit, zusätzlich zu den 200m Schmetterling (13. Platz), die ich schon sicher hatte, dafür qualifiziert. Jetzt kommt es auf die letzten Tage an. Die schwimmerische Technik verbessern. Starts und Wenden ausbauen. Kopf ausschalten und konzentrieren..

 

50 m  Freistil 00:26,12 29. Platz
100 m  Freistil 00:56,57 26. Platz
200 m  Lagen 02:17,27 11. Platz
400 m  Lagen 04:53,30 4. Platz
50 m  Schmetterling 00:28,01 30. Platz
200 m  Schmetterling 02:12,94 11. Platz

 

20120429MS1231_667 20120429MS1231_465 
 20120429MS1231_468  20120429MS1231_672

 

Endlich war der Wettkampf dran, auf den ich die vielen Monate hintrainiert habe, die Deutschen Meisterschaften. Doch gleich mit dem ersten Tag und der ersten Strecke, die ich schwamm, verging mir schon fast die Lust. Ich musste die 400m Lagen schwimmen und habe sie nicht so glorreich abgeschlossen, wie ich es gewollt habe und es verlangt wurde. Nicht einmal eine Bestzeit sprang dabei heraus. Danach hatte ich zwei Tage Pause um mich dann am Sonntag an den 200m Schmetterling zu versuchen. Doch auch die habe ich regelrecht verhauen. So schnell wie der Wettkampfhöhepunkt kam, war er auch schon wieder vorbei für mich, ohne nenneswerte Leistungen vollbracht zu haben. Und ich wei0 nicht einmal genau, warum.

 

Jetzt habe ich noch zwei Wettkämpfe in der Saison, bei denen ich vielleicht noch gute Zeiten schwimmen werde.

  

400 m  Lagen 04:55,72

57. Platz

offen Wertung

16. Platz

Jahrgang

200 m  Schmetterling 02:14,12

59. Platz

offene Wertung

14. Platz

Jahrgang

 

20120510MS1237_011 20120510MS1237_021 Ein Bild sagt mehr als tausend Worte

Die Berliner Meisterschaften haben das Ende dieser Saison eingeläutet. Mir wurde gezeigt, dass mein Körper erschöpft ist und erstmal Ferien braucht. Dementprechend sehen auch meine geschwommenen Zeiten aus. Es wurde keine einzige Bestzeit. Nichtsdestotrotz werde ich nie aufgeben! Es fehlt nur noch ein einziger Wettkampf und dann ist endlich Sommerpause.

 

100 m  Brust 01:14,85 5. Platz
50 m  Freistil 00:26,35 17. Platz
50 m  Rücken 00:29.83 8. Platz
50 m  Schmetterling 00:27,97 16. Platz
100 m  Schmetterling 01:02,09 6. Platz
200 m  Schmetterling 02:17,22 2. Platz

Mein letzter Wettkampf in dieser Saison verlief sehr viel besser als erwartet. Er fand im Freibad "Bergbad" der Stadt Bückeburg statt. Trotz starker Konkurrenz, Wetterumschwüngen von 13-26° C und heftigem Regen abwechselnd mit strahlend blauem Himmel, bin ich wieder Bestzeiten geschwommen. Sogar das Finale in Schmetterling habe ich als Drittplatzierter erfolgreich absolviert und mir damit einen Geldpreis erschwommen. Doch das war kaum möglich ohne das sehr gute Essen, welches unser Vereinskoch Bodo Nowakowski zubereitete. Es hat wieder sehr viel Spaß gemacht mit meinem Verein unterwegs zu sein und gemeinsam bei einem Wettkampf teilzunehmen.

 

100 m  Freistil 00:57,60 2. Platz
200 m  Lagen 02:30,64 1. Platz
100 m  Rücken - Vorlauf 01:05,49 2. Platz
100 m  Rücken - Finale offen 01.04,51 5. Platz
200 m  Rücken 02:28,88 1. Platz
100 m  Schmetterling - Vorlauf 01:01,64 1. Platz
100 m  Schmetterling - Finale offen 01:00,26 3. Platz

 

Bückeburg_2012 Bückeburg_2012
 Alibek Käsler und ich  Bückeburg_2012_3

 

Nach monatelangem Frei-sein vom anstregendem Schwimmtraining und insgesamt sechs wochenlangem Flossentraining, war nun mein einziger Schwimmwettkampf dieser Saisonhälfte in Goslar. Völlig ohne Druck konnte ich freudvoll und mit viel Spaß an den Start gehen. So sahen auch meine geschwommenen Zeiten aus. Es wurde zwar in keiner Strecke eine Bestzeit, woran ich auch persönlich nicht geglaubt habe, nichtsdestotrotz habe ich ohne richtiges Training Großes erreicht. Zusätzlich habe ich zwei neue Veranstaltungsrekorde im Alter von 17 Jahren erschwommen und den dritten Platz in der Mehrkampfwertung erreicht und damit einen Pokal verdient. Ich bin sehr zufrieden mit meinem erfolgreichen Wochenende.

 

 

100 m  Brust 01:13,12 1. Platz
100 m  Freistil 00:55,66 1. Platz
100 m  Rücken 01:02,59 1. Platz
100 m  Schmetterling 01:00,65 1. Platz
200 m  Lagen 02:16,34 1. Platz

 

 20121007_3  20121007_2
 20121007_4 20121007_1